Plastics shape the future
Die Sonderschau der K-Messe

Aktuell

K Fazit 2019: Aufbruchstimmung für die Branche

3.333 Aussteller aus 63 Nationen prägten für acht Tage das Bild in den Hallen des Düsseldorfer Messegeländes während der K 2019: Vertreten war auf der Messe die ganze Bandbreite der Branche, also die Kunststofferzeuger, -maschinenbauer, -verarbeiter und -Recycler. Was sie zeigten, machte eines deutlich: Kunststoff ist ein innovativer, unverzichtbarer und zukunftsweisender Werkstoff. Allerdings, und das war auch ein großer Schwerpunkt bei der Fachmesse: Es gibt ein Abfallproblem rund um Kunststoffe, wie Ulrich Reifenhäuser bei der Abschluss-Pressekonferenz der K 2019 verdeutlichte. „Da müssen wir ran, da müssen wir griffige Lösungen anbieten, und das tut die Kunststoffindustrie“, so der Vorsitzende des Ausstellerbeirats der K.

Abschluss-PK K 2019

Dementsprechend hoch auf der Agenda stand bei den meisten Ausstellern die Notwendigkeit, funktionierende Kreislaufwirtschaften entlang der gesamten Wertstoffkette zu etablieren. Damit trafen sie den Puls der Zeit, denn die rund 225.000 BesucherInnen aus 165 Ländern – eine neue Bestmarke, die die traditionell hohe Internationalität der K unterstrich – zeigten hohes Interesse inbesondere an Recyclingsystemen, nachhaltigen Rohstoffen und ressourcenschonenden Verfahren.

Ein wichtiger Aspekt bei dieser Messe war die hohe Investitionsbereitschaft, die sich durch alle Hallen zog. Gerade im Bereich der Kunststoffverpackungen zeigte sich, dass der Markt weiterwächst, sprich die Nachfrage nach neuen Maschinen, neuen Werkstoffen und neuen Lösungen generell sehr hoch ist. So konnte die K einmal mehr auch als Premierenplattform punkten, auf der viele zukunftsweisende Produkte und Anwendungen das erste Mal der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurden.

Die Aufbruchstimmung, die von dieser K ausgeht, ist so gleich zweifach zu spüren: Einmal in Richtung Kreislaufwirtschaft, wo die Branche sich einstimmig dieses Themas annimmt und geschlossen Lösungen erarbeitet. Zweitens in Bezug auf den globalen Bedarf an innovativen Maschinen und Rohstoffen ungeachtet der aktuellen Spannungen im Welthandel oder der Lage einzelner Abnehmerbranchen. Und so stimmte das Fazit von „K-Präsdient“ Reifenhäuser, dass man eine „erstaunlich gute und positive“ Messe erlebt habe, zuversichtlich für die Zukunft.

12345...102030...